Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

ABS-Magazin

Arbeit, Bildung und Soziales – Das gesellschaftspolitische Magazin bei RadioX, dem Frankfurter Bürgerradio.

Das ABS-Magazin ist ein Nachrichtenmagazin zu gesellschaftlich relevanten Themen und aktuellen Ereignissen. Jeden Mittwoch von 16-17 Uhr hört ihr unsere Sendung auf Radio X, dem freien Stadtradio in Frankfurt.

Alle Sendungen sind auf unserer Website jederzeit nachhörbar. Unsere Sendungen als Podcast abonnieren: absmagazin.de/abs-magazin/itunes.xml


ABS-Magazin

Wir unterhalten uns
Download: abs170816.mp3

Gelebte Solidarität im 21. Jahrhundert

Wir unterhalten uns
Download: abs170809.mp3

Im Gespräch mit Phillip über Projekte von Flüchtlingsarbeit, Wohnungssituation, Niedriglohn und Erwerbslosigkeit bis hin zum Rassismusmelder.

www.zusammen-ev.de/index.php/rassismusmelder

www.zusammen-ev.de

ABS-Magazin

Wir unterhalten uns
Download: abs170802.mp3

Wie entsteht ein Gesetz - Wie kam es zum "Netzwerkdurchsetzungsgesetz"?

Der Gesetzgeber sieht Handlungsbedarf. Es gilt eine Leerstelle im Gesetzbuch zu schließen. Wir erleben gerade live mit, wie die vermeintliche Lücke zum Digitalen Recht mit Text gefüllt werden soll.
Download: abs170726.mp3

Noch vor Beginn der parlamentarischen Sommerpause am 30.6. will der Bundestag das viel diskutierte „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ gegen Hassrede im Netz verabschieden. Wir nehmen das zum Anlass, um kritisch zu beobachten:

Wie entsteht ein Gesetz?

Wir dokumentieren den Prozess der Gesetzwerdung am Beispiel des NetzDG. Vom Entwurf (wer schreibt?), über die erste Lesung (wer liest?), den verschiedenen institutionellen und gesellschaftlichen Stellungnahmen (wer kommentiert?), möglichen Änderungen, bis hin zur Niederschrift ins Gesetzbuch.

Unterhalten haben wir uns über das Thema Recht und Internet mit Florian von den Kritischen Juristen.

ABS-Magazin

Wir unterhalten uns
Download: abs170719.mp3

System Erde – Ozean Teil 2

Wir (Jan und Niels) sprechen, mit Herrn Dr. Sunko Schmidtko vom Helmholz Institut in Kiel über seine Forschung im Bereich Strömungsverhältnisse und über den fallenden Sauerstoff Gehalt in den Ozeanen. Meßtechnicken und Bedeutung der gewonnenen Daten lassen wir uns von Ihm erklären.
Download: abs170712.mp3

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine der weltweit führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Aufgabe des Instituts ist die Untersuchung der chemischen, physikalischen, biologischen und geologischen Prozesse im Ozean und ihre Wechselwirkung mit dem Meeresboden und der Atmosphäre. Mit dieser Bandbreite deckt das GEOMAR ein in Deutschland einzigartiges Spektrum ab.

Das GEOMAR ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und wird von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanziert. Es verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 75 Mio. Euro und hat 1000 Beschäftigte (Stand 2017).

www.geomar.de/zentrum/

G20 und der Einfluss auf die Wirtschaft

Wir unterhalten uns.
Download: abs170705.mp3

Jens Martens vom Global Policy Forum und Jürgen Maier vom Forum Umwelt & Entwicklung, sowie ein Bericht über brutalstmögliche Campräumung der Hamburger Polizei am 4. Juli 2017 im Gählerpark.

freie-radios.net

Bedingungsloses Grundeinkommen

Wir unterhalten uns mit Elfriede und Roland von der Initiativgruppe "Bedingungsloses Grundeinkommen Rhein-Main"
Download: abs170628.mp3

Die Webseite der Initiative: bgerheinmain.blogsport.de

System Erde – Ozeane

Wir unterhalten uns
Download: abs170621.mp3

Referendum in der Türkei – Status Quo und die Folgen

Vor 2 Monaten gab es ein Referendum in der Türkei, wir betrachten die innenpolitische Situation.
Download: abs170614.mp3

Zu Gast sind zwei Studenten der Vereinigung Studierende aus Kurdistan, mit denen anregend diskutiert wird über die Folgen für die Kurdische Bevölkerung sowohl in der Türkei als auch hier in Frankfurt.

Ihr Kurzfilm mit Szenen aus den Umkämpften Gebieten im Südosten der Türkei, sorgte in Frankfurt für Aufsehen, da die Vorführung an der Fachhochschule Frankfurt nicht genehmigt wurde. Der Grund waren Sicherheitsüberlegungen.