Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Benutzer / radio / Sendung / Kinder wie die Zeit vergeht !

Kinder wie die Zeit vergeht !

FriFoFu – Nicht erst seit gestern.
Download: abs200422.mp3

frifofu

Bereits vor 28 Jahren – auf der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro, trafen sich im Juni 1992 Vertreter aus 178 Ländern um über Fragen zur Umwelt und Entwicklung im 21. Jahrhundert zu beraten. Es wurde das Konzept der nachhaltigen Entwicklung als internationales Leitbild beschlossen. Dahinter stand die Erkenntnis, dass wirtschaftliche Effizienz, soziale Gerechtigkeit und die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen gleichwertige überlebenswichtige Interessen sind.

Schon damals warnten Forscher und Wissenschaftler vor einem Klimawandel, der sich als größte Bedrohung der Menschheit abzeichnet.Die folgenden Konferenzen blieben ohne wirkliche Ergebnisse. Erst am 12. Dezember 2015, auf der 21. internationalen Klimakonferenz in Paris, wurde Geschichte geschrieben. Nach vielen Jahren intensiver Verhandlungen haben sich damit alle Staaten dazu verpflichtet, die Weltwirtschaft auf klimafreundliche Weise zu verändern.

Doch zwischen Theorie und Praxis klafft eine große Wunde. Bis heute gelten die Anstrengungen der Industrienationen, die für den Großteil der Umweltzerstörung verantwortlich sind, als völlig unzureichend.

Doch die Uhr tickt weiter. Am 6. Februar 2020 wurde die Rekordtemperatur von 18,3 Grad in der Antarktis gemessen. Genauso warm war es am selben Tag in Los Angeles in Kalifornien. (FR 29.02.2020)

Und schon jetzt – im April 2020 – zeichnet sich ab, dass wir wieder auf einen Hitzesommer mit viel zu wenig Niederschlägen zulaufen werden. Das zu einem Zeitpunkt in dem etwa 90 Prozent des deutschen Waldes schon in einem schlechten Zustand befinden.

Wir von ABS, dem Magazin für Arbeit, Bildung und Soziales auf radio x berichten schon seit Jahren über den Klimawandel. Wir führten Gespräche mit Wissenschaftlern, Politikern, Betroffenen und Aktivisten aus der Umweltbewegung.

Seit Frühjahr 2019 kommen bei uns auch immer wieder junge Rebellen und Rebellinnen der Fridays for Future Bewegung in Frankfurt zu Wort. Sie leisten mit Blick auf ihre verheerende Zukunft erheblichen Widerstand, besetzen Straßen und Plätze, organisieren Workshops, Großdemonstrationen und schreien es laut heraus:

„Wir sind mutig – wir sind laut – weil ihr uns die Zukunft klaut !“

Studiogast von Fridays for Future Frankfurt: Alena

Moderation u. Redaktion: Niels u. Ben

Playlist
  • CHROMA – Turn the lights on (Album: Occupy 100)
  • THE NOVA ECHO – Revolution (Album: Occupy 100)
  • DAVID CROSBY & GRAHAM NASH – What are their names (Album Occupy -Tribute-Sampler 100, VÖ 2013)
abgelegt unter: ,