Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Benutzer / timo / Sammelunterkünfte in Quarantäne

Sammelunterkünfte in Quarantäne

In Massenunterkünften können sich Geflüchtete kaum vor Corona schützen
Download: abs200610.mp3

Am Anfang der Pandemie forderten viele Gruppen die Auflösung der Massenunterkünfte. Denn in den engen Unterkünften mit ihren vollen Mehrbettzimmern ist Abstandhalten nicht möglich. Die Befürchtungen bewahrheiteten sich. In der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Ellwangen in Baden-Württemberg steckten sich schnell über 400 der etwa 600 Bewohner*innen an. Am Anfang der Sendung erzählt uns Rex Osa von Refugees for Refugees von den Umständen in Ellwangen: „Das war verantwortungslos“ wirft er den zuständigen Behörden vor.

Über anderthalb Monate nach dem ersten Fall in Ellwangen ist auch in einer Frankfurter Gemeinschaftsunterkunft Corona umgegangen. Mit Timmo Scherenberg vom Hessischen Flüchtlingsrat haben wir u.a. darüber geredet, warum Massenunterkünfte nicht nur während Corona ein Problem sind. Er fragt sich warum es seit 2015 nicht möglich gewesen ist, bessere und vor allem dezentrale Wohnungen für Geflüchtete bereitzustellen.

abgelegt unter: